Sie sind hier: Startseite > Fotos > 2018_06_28_tiergarten

Wieder mal ein Besuch auf dem KZ-Friedhof im Tiergarten

Diesmal aufgeräumte Leere und Markierungen für ???

« Voriges Bild Bild 6 / 23 Nächstes Bild »

tiergarten_2018_06_28_0006.jpg

Aktuelles


  AUF DEM WEG IN DEN PRÄVENTIV-AUTORITÄREN SICHERHEITSSTAAT?
        Veranstaltung zur geplanten Verschärfung des niedersächsischen Polizeigesetzes
RA Dr. ROLF GÖSSNER
(Internationale Liga für Menschenrechte)
27. September / 19 Uhr / Universität Lüneburg / Aula im Roten Feld / Wilschenbrucher Weg 84
weiterlesen

banner we´llcomeunited
Aufruf zur antirassistischen Parade
Hamburg, 29. September 2018


UNITED AGAINST RACISM

Gegen die Lügen!

Die Geschichten, die uns jeden Tag verkündet werden, sind nicht zu ertragen. Sie sind eine Beleidigung und sie sind gelogen. Es wird gesagt, das Problem sind Geflüchtete, während sie im Mittelmeer ertrinken. Es wird gesagt, dass die Grenzen der Integrationsfähigkeit erreicht sind, während ein rassistischer Mob völlig ungeniert im Bundestag und auf der Straße tobt. Es wird ausgerechnet, dass die „Kosten der Integration“ steigen, während uns Sprachkurse und Arbeit verweigert und Unsummen für Abschiebebürokratie und Schikanen ausgegeben werden. Es wird von Gewalt geredet – und währenddessen werden Kinder aus ihren Betten und Schulklassen entführt, um sie in völlig fremde Länder abzuschieben.
                                                                  weiterlesen

Lüneburg 1.September 2018:
Über 500 Menschen demonstieren
für Frieden und gegen Krieg

Das Datum „1. September" war der LZ am Antikriegstag keine Zeile wert – ebenso wie viele deutsche „Leitmedien". Ganz anders gewichtete ein breites Bündnis Lüneburger Organisationen diesen historischen Tag: Unter dem Motto „Frieden & Solidarität statt Aufrüstung & Abschottung!" hatten gut 20 Organisationen - darunter auch die VVN - zur ersten Antikriegstags - Demo in Lüneburg überhaupt aufgerufen.

                                                                  weiterlesen


 

 Eine erfolgreiche Demonstration

SOLIDARITÄT STATT ABSCHOTTUNG
Am 28. Juli versammelten sich ca.500 Menschen im Clamartpark, um gemeinsam für Solidarität statt Abschottung zu demonstrieren!Bild könnte enthalten: 4 Personen, im Freien

Kunstraum der Leuphana in Kooperation mit Arbeitskreis Gedenkkultur an der Leuphana

„VERNICHTUNGSORT MALYJ TROSTENEZ. GESCHICHTE UND ERINNERUNG“

Ort der Ausstellung: ZENTRALGEBÄUDE DER LEUPHANA VON DANIEL LIBESKIND, Erdgeschoss

4. OKTOBER – 4. NOVEMBER 2018, Öffnungszeiten,  Mo – Di, Do – Fr 10h – 13h, 14 – 18h, Sa. 10 – 13h, Mittwoch geschlossen.

Eröffnung Dienstag 2.10.18h, Ort: Libeskind Auditorium im Zentralgebäude der Leuphana

Führungen für Gruppen ab 9.10., vorab zu vereinbaren mit 0170 4519909 und ab 15.10. über 014131-677-2601 oder  -1750

ERÖFFNUNG: 2.10.2018, 18h Libeskind Auditorium des Zentralgebäudes der Leuphana,

Universitätsallee 1, Lüneburg

Prof. (apl.) Dr. Ulf Wuggenig, Dekan der Fakultät Kulturwissenschaften, Begrüßung und Einführung zur Ausstellung  „Vernichtungsort Malyj Trostenez“ an der Leuphana, zu Erinnerungskultur und -politik

Christel John, Bürgermeisterin  der Hansestadt Lüneburg, Grußwort

Uwe Neumärker, Direktor Stiftung für die ermordeten Juden Europas, Berlin, Einführung zur Ausstellung „Vernichtungsort Malyj Trostenez“

                                                           Demnächst mehr 

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login

nach oben