Sie sind hier: Startseite > Themen

Themen

Unsere aktuellen Arbeitsfelder

  • KZ-Friedhof Tiergarten: Wiederherstellung des ursprünglichen Zustandes mit sichtbaren Einzelgräbern
  • Kriegsverbrechen Lüneburger Wehrmachtseinheiten: Stadt Lüneburg soll ihre skandalöse Politik aufgeben und den Opfern der Verbrechen ein angemessenes Gedenken zeigen
  • Veröffentlichungen: Arbeit an verschiedenen Broschüren; die neueste Veröffentlichung: "Landgericht II"
  • Gedenkkultur in Lüneburg: Mitarbeit im Arbeitskreis "Gedenkkultur" zur Vorbereitung verschiedener Veranstaltungen; aktuell: Hinterbühne III

Aktuelles

Wie du bist nicht bei whatsapp ??????????????


 

Der Aufstand gegen die Nazigeneration (1967-1968)

Film MEIN 68 – EIN VERSPÄTETER BRIEF AN MEINEN VATER und Vortrag von Hannes Herr
Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen e.V.,
dem DGB Kreisverband Lüneburg Harburg-Land, dem AntiRa-Referat des AStA der
Leuphana Universität Lüneburg, der Geschichtswerkstatt Lüneburg e.V. und der VVN/BdA Lüneburg.

Filmbeschreibung Plakat  (pdf-download)


Auf Einladung des VVN-Lüneburg besuchte eine Gruppe von Überlebenden des Ozarichi-Massakers in Lüneburg. An diesem Kriegsverbrechen der Wehrmacht war die Lüneburger 110te Infantriedivision maßgeblich beteiligt. Immer noch steht das Schandmal zum Gedenken an die Täter in der Stadt.


Manzke "Friedens"pfad:
Schandmal für die 110 Infantriedivision der deutschen Wehrmacht:
Endlich wurde der Begleittext korrigiert
mehr

Das Schandmal wurde verhüllt
mehr

 Rechter Vandalismus:
Die Gedenktafel an den ehemaligen Schüler der Schule in Adendorf, Wolfgang Mirosch, wurde gestohlen
mehr

 

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login

nach oben